Unschuld Kotzen sehen

Mittwoch, 10. Februar 2016

[Rezension] Dark Heroin - Dinner mit einem Vampir


Seitenanzahl:608
Autorin: Abigail Gibbs
Verlag: IVI
Preis: 16,99 Euro/Broschiert 
Erschienen am:14.April 2014
Weitere Teile: Dark Heroin - Automn Rose

Offizielle Inhaltsangabe: Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?




Inhalt:
Als Violet Lee eines Abends am Trafalgar Square (London) auf eine Freundin wartet, wird sie Zeuge eines grausamen Massenmordes.Jedoch war es kein normaler Mord, den den Opfern wurde die Kelle gebrochen und sie wurden total ausgesaugt ... von Vampiren (dies dringt natürlich nicht in die Medien).Als einer der Vampire dann auch noch auf Violett aufmerksam wird und dieser es nicht übers Herz bringt sie umzubringen, fängt das Abenteuer an und von Anfang an weiss man schon das es nicht gerade gut gehen kann.
Meine Meinung:

Inhalt:
Das Thema an sich - Menschen Mädchen trifft auf gut aussehenden Vampir - ist uns allen sicher schon bekannt und naja würde auch sagen das es manche schon ein wenig angeht.Jedoch fand ich das Cover des Buches sooooo schön, dass ich es einfach lesen musste und auch wenn der Anfang ein wenig zäh war, hat es mich überzeugt.

 Die Geschichte ist nicht wie die herkömmlichen Vampirromane, das Mädchen muss nicht zuerst 100 Seiten davon überzeugt werden, dass der Junge ein Vampir ist, sie ist sich der Gefahr sofort bewusst. Ihr ist auch bewusst, dass er nicht zu der guten Sorte gehört, schön finde ich deshalb auch, wie man wirklich mit Violet mitfühlt- ich habe immer dieselben Personen sympathisch gefunden wie sie.

Anfangs ist es eigentlich relativ ruhig und die Geschichte Tümpel ein wenig vor sich hin, ehrlich gesagt hatte ich mir sogar überlegt das Buch weg zulegen und ein anderes zu lesen - glücklicherweise habe ich das nicht getan, da es ab der Hälfte des Buches wirklich interessant wird!
Das Ende lässt einen auch schon auf den 2. Teil hoffen!

WICHTIGE INFO: Das Buch wurde in der Ich-Perspektive geschrieben jedoch steht am Kapitel Anfang immer, ob es in der Sicht von Kaspar (Vampir) oder Violett ist.
Anfangs ein wenig verwirrend, da zuerst einige Kapitel in der Sicht von Violett kamen und plötzlich eines aus Kaspers - zu dem Zeitpunkt war ich noch total in Violett vertieft und es war einfach ein wenig verwirrend.

Charaktere:
Die Hauptcharaktere in diesem Buch sind Violett und Kasper.
Violett ist am Anfang des Buches 17 und feiert im Laufe der Geschichte ihren 18. Geburtstag, ich fand es einmal schön das ein Teenager Charakter wirklich von der Sprache so dargestellt wird wie normale Teenager auch sprechen. Häufig kommt es mir vor als hätten manche Autoren (meistens die, die ein wenig älter sind) keine Ahnung haben wie junge Leute reden denn häufig wird eine Ausdrucksweiße verwendet, die NIEMAND in diesem Alter wirklich verwenden würde.
Was ich an Violett nicht ganz verstehen konnte, ist es, dass sie sich immer in Gefahrensituationen widersetzt hatte und auch noch Leute angefahren hat, von denen man gleich wusste, dass diese nur Ärger bringen konnten.

Noch kurz zu Kasper, den ich als Perfekt gelungen, beschreiben würde. Zu ihm kann ich wirklich nicht viel sagen denn er war einfach super, nicht zu klischeemäßig aber auch nicht zu abschweifend von den gewohnten "Vampierbild"

Auch die anderen Charaktere waren im Großen und Ganzen gut gelungen.

Fazit:
Leider muss ich zugeben das die ersten ca. 200 Seiten wirklich ein wenig gezogen und nicht gerade interessant waren, jedoch haben das die restlichen Seiten mehr als wieder gut gemacht.
Ich persönlich freue mich schon auf den 2. Teil der Reihe (dieser ist übrigens bereits erschienen)

3,5 von 5 Sternen






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Freu mich über alle Kommis *_*